Richtlinien für 24h-Pflegeförderung

ab 1. Jänner 2016 gem. GR-Beschluss vom 22.03.2016

Zur Unterstützung von Familienhaushalten, in denen aufgrund von zu pflegenden Angehörigen 24h-Pflegekräfte angemeldet sind.

Die Gemeinde gewährt eine Förderung in Form von Einkaufsgutscheine (Regionsgutscheine) im Wert von maximal 100,-€ pro Jahr. Die Förderung steht auch nur anteilsmäßig pro Jahresquartal  zu, wenn im Quartalszeitraum die Voraussetzungen dafür gegeben sind. (1 Quartal: € 20,--, 2 Quartale: € 50,--, 3 Quartale: € 70,--, 4 Quartale: € 100,--)

Voraussetzungen

Es müssen zumindest zwei Pflegekräfte mit Wohnsitz angemeldet und dafür die Kanalbenützungsgebühr an die Gemeinde entrichtet sein.

Die Förderung – auch anteilsmäßig pro Quartal - kann erst am Ende des jeweiligen Jahres gewährt werden und ist schriftlich unter Angabe der beschäftigten Pflegekräfte zu beantragen. Das Antragsformular ist im Marktgemeindeamt und den Außenstellen erhältlich.

Auf die Förderung besteht kein Rechtsanspruch und behält sich die Gemeinde Änderungen vor.