Volksschulkinder in St. Veit am Vogau, St. Nikolai ob Draßling und Weinburg am Saßbach sind Energie Steiermark - „Energieschlaumeier“!

Was haben Eiskugeleinheiten mit Energiesparen zu tun? Die Antwort darauf gab es im Dezember 2015 an der Volksschule St. Veit am Vogau und St. Nikolai ob Draßling und im Jänner 2016 in der Volksschule Weinburg am Saßbach mit dem Projekt „Kids meet Energy ®“ - die Ausbildung zum Energieschlaumeier. Ermöglicht wurde das Projekt durch die Energie Steiermark. Unserem Energieversorger ist es ein besonderes Anliegen vor allem auch unsere steirische Jugend als Gestalter der Zukunft in Richtung energie- und umweltbewusstes Handeln zu sensibilisieren. Mit diesem preisgekrönten Energieschulungsprojekt der Energieagentur Baierl, gelang es eindrucksvoll unseren Volksschulkindern auf spielerischer Weise und mit vielen Experimenten den sinnvollen und bewussten Umgang mit Energie näher zu bringen.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden 4. Klassen in St. Veit am Vogau und der 3/4. Klasse in St. Nikolai ob Draßling und Weinburg am Saßbach setzten sich im Zuge der Ausbildung zum „Energieschlaumeier“ mit der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten, dem sparsamen Einsatz von elektrischer Energie und der Vermeidung von unnötigem Bereitschaftsverbrauch (Stand-by) bei Elektrogeräten schlau auseinander. Vom Projektentwickler Dipl.-Päd. Ing. Walter Baierl wurde sogar eine eigene „Währung“ für Energieschlaumeier, nämlich den „Eiskugeleinheiten“, erfunden. Mit dieser können sich die Jugendlichen die Einsparung an Kilowattstunden bzw. Euro noch besser vorstellen. In der letzten von insgesamt sechs Unterrichtseinheiten wurde der aktuelle Stand in der Beleuchtungstechnik eindrucksvoll „begreifbar“ gemacht und mit messtechnischen Experimenten veranschaulicht. Die Schülerinnen und Schüler wurden über die derzeitigen Energieeinsparmöglichkeiten, aber auch über die zukünftigen Entwicklungen in der Beleuchtungstechnik informiert. Spielerisch erforscht wurde auch welche Materialien Strom leiten und welche nicht. Bei Versuchen mit RGB-LED-Lichtstreifen erfuhren die Kinder, dass man mit drei Grundfarben 16,8 Millionen verschiedene Farben erzeugen kann – großes Staunen - nicht nur bei den Kindern!

Krönender Abschluss des Projekts war die Übergabe der begehrten Zertifikate an die 28 hochmotivierten Energieschlaumeier in St. Veit am Vogau durch Bürgermeister Manfred Tatzl, Direktorin Dipl.-Päd. Renate Pilch, den Klassenlehrerinnen der 4a und 4b, sowie Dipl.-Päd. Ing. Walter Baierl als Vortragenden.

Auch in St. Nikolai ob Draßling wurden Zertifikate an die 15 hochmotivierten Energieschlaumeier durch Bürgermeister Manfred Tatzl, Direktorin Dipl.-Päd. Herta Gutmann, den Klassenlehrerinnen Barbara Unteregger, BEd und dem  Vortragenden Dipl.-Freizeitpäd. Robert Wenig übergeben.

Die Übergabe der begehrten Zertifikate an die 20 hochmotivierten Energieschlaumeier in Weinburg am Saßbach durch Bürgermeister Manfred Tatzl, Direktorin Dipl.-Päd. Sabine Weinhandl, der Klassenlehrerin Annemarie Schober BEd, Ing. Josef Schützenhofer von Energie Steiermark und dem  Vortragenden Dipl.-Freizeitpäd. Robert Wenig war auch hier ein gelungener Abschluss des Projektes.

Mit großem Stolz und viel Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler beim Erinnerungsfoto ihre wertvollen Energieschlaumeier-Zertifikate.
 

Die Energieschlaumeier 2015
Bgm. Manfred Tatzl, Dir.in Renate Pilch, die Klassenlehrerinnen sowie Vortragender Walter Baierl mit den stolzen „Energieschlaumeiern“ der beiden 4. Klassen in St. Veit am Vogau.
Die Energieschlaumeier 2015
Bgm. Manfred Tatzl, Dir.in Herta Gutmann, Klassenlehrerin Barbara Unteregger mit den stolzen „Energieschlaumeiern“ der beiden 3./4.Klasse in St. Nikolai ob Draßling.
Die Energieschlaumeier 2016
Bgm. Tatzl, Dir.in Weinhandl, KV Schober und Ing. Schützenhofer mit den stolzen „Energieschlaumeiern“ der 3./4.Klasse in Weinburg am Saßbach.