Rapsanbau im September 2017

Mit dem Klimawandel hat sich der Winterrapsanbau von ursprünglich August auf Anfang bis Mitte September verschoben. Nun kann der Winterrapsanbau auf den abgeernteten Maisfeldern (Silo- u. Musmais) erfolgen. Die mehrjährige Praxis hat gezeigt, dass mit Winterraps Mitte September angebaut, nachweislich Erträge über 4000 kg/ha möglich sind.

Im heurigen Jahr wurde für den Raps 340,- EUR plus MWSt. pro Tonne bezahlt. Auch die Lohnverarbeitung ist für SEEG-Mitglieder weiterhin möglich. Nutzen Sie deshalb die Chance, mehr Raps in die Fruchtfolge, mit den vielen zusätzlichen Vorteilen, aufzunehmen. Rapsanbauverträge sind bis Ende d. J. an die SEEG zu senden.

Informieren Sie auch Ihre Nachbarn.

Den Rapsanbauvertrag und aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage www.seeg.at.