Impfanmeldung

für Personen unter 80 Jahren

Ab 01.02.2021 können sich auch Personen mit einem Alter unter 80 Jahren für die Corona-Impfung registrieren.

Wichtig: Der Anmeldezeitpunkt hat keinen Einfluss auf die Vergabe des Impftermins.

Zur Online-Anmeldung: https://anmeldung.steiermark-impft.at

In einem ersten Schritt können sich jetzt alle Personen über 16 Jahre mit Hauptwohnsitz in der Steiermark für eine COVID-19-Schutzimpfung voranmelden. Diese erhalten, nach Priorität und Verfügbarkeit des Impfstoffes, einen Impftermin in einer Impfstraße bzw. bei einem niedergelassenen Arzt, per SMS oder e-Mail.

Bitte melden Sie sich vorranging selbst über die Internetplattform an oder nutzen Sie Ihr privates Umfeld, wenn Sie Hilfe bei der Registrierung brauchen. Sollte eine Registrierung durch Sie selbst oder Ihr privates Umfeld nicht möglich sein, unterstützt Sie der Hausarzt oder die Gemeinde.

Der Zeitpunkt der Anmeldung hat keinen Einfluss auf die Reihung. Lassen Sie sich Zeit, damit das System nicht gleich am Anfang durch überbordenden Andrang blockiert wird. Die Reihung erfolgt ausschließlich entsprechend der Impfstrategie des Landes. Im Wesentlichen werden ältere oder jene kranke Personen (und deren engste Kontaktpersonen) vorgereiht, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf von COVID-19 haben.

Nach der Anmeldung im EDV-System des Landes Steiermark wird eine Registrierungsbestätigung per SMS oder E-Mail zugesendet. Sollte diese ausbleiben bittet man um Geduld. Da die Übereinstimmung mit dem Melderegister überprüft wird, gibt es bei Eingabefehlern eine Datenbereinigung. Sobald das interne Daten-Clearing erfolgt ist, wird das SMS bzw. das E-Mail zur Bestätigung versandt.

Seien Sie bitte bei der Frage, ob Vorerkrankungen auf Sie zutriffen, ehrlich. Bei den Impfstellen kann als Nachweis ein Arztbrief verlangt werden. Ohne Nachweis der Vorerkrankung kann es sein, dass die Vorreihung wieder entfällt.

Engste Kontaktpersonen von Personen mit Vorerkrankungen sind beispielsweise Personen, die diese maßgeblich betreuen oder Familienangehörige, die mit ihnen im gemeinsamen Haushalt leben.

Enge Kontaktpersonen von Schwangeren sind beispielsweise der Ehegatte/Lebensgefährte oder Familienangehörige, die mit ihr im gemeinsamen Haushalt leben.

Ab Ende Februar wird anmeldung.steiermark-impft.at in die dritte Ausbaustufe gehen, Impftermine werden dann direkt auf der Plattform buchbar sein. Auch die eigenen Daten können ab dann selbst geändert bzw. korrigiert werden. Die Daten werden übrigens nach der erfolgten Impfung gelöscht.

Weiterführende Links

https://anmeldung.steiermark-impft.at