Brauchtumsfeuer zu Ostern 2021

Es ist heuer nicht verboten, aber es gelten besondere Bestimmungen.

Brauchtumsfeuer zu Ostern sind in diesem Jahr grundsätzlich nicht verboten. Die Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung ist bei der Abhaltung von Osterfeuern jedoch zwingend einzuhalten.

Demnach gibt es derzeit zwei Möglichkeiten für die Abhaltung eines Osterfeuers:

  • Abhaltung mit maximal vier Personen aus insgesamt maximal zwei Haushalten am Karsamstag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
  • Abhaltung mit ausschließlich im Haushalt lebenden Personen von Karsamstag 15:00 Uhr bis 03:00 Uhr am Ostersonntag. Bezüglich der geltenden Ausgangsregelung nach 20:00 Uhr wird auf § 2 Abs. 1 der 4. Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung verwiesen.

In der Alt-Gemeinde St. Veit am Vogau darf nur ein Brauchtumsfeuer entfacht werden, das von der Gemeinde veranstaltet wird. Die Gemeinde darf sich hierfür auch eines Vereines oder einer Organisation als Veranstalter bedienen. Das entzünden weiterer privater Feuer ist nicht erlaubt.

Keine Beschränkung hingegen gibt es in den Alt-Gemeinden St. Nikolai ob Draßling und Weinburg am Saßbach. Hier dürfen auch private Brauchtumsfeuer entfacht werden.

Weitere Informationen

Land Steiermark