Was ist bloß in der Welt los?

Wir befinden uns derzeit in einer Ausnahmesituation, die besonders für Kinder schwer begreifbar ist. Um unseren Jüngsten die Thematik Coronavirus anschaulicher und verständlicher zu machen, ist ein Bilderbuch entstanden. Von einer Mutter für Mütter, von einer Pädagogin für Pädagoginnen.

Warum sind die Spielplätze und Kindergärten gesperrt und warum lesen meine Eltern ständig Nachrichten und schauen dann so besorgt? Das Bilderbuch erklärt die derzeitige Situation auf Kinderniveau. Ein Virus ist ein kleiner unsichtbarer „Krankmacher“, er ist durch Niesen und Husten übertragbar. Er kann besonders für Omas und Opas schlimm werden, vor allem wenn die Spitäler überfüllt sind. Mit ein paar Tipps wird zum Schluss erklärt, wie jeder dazu beitragen kann, die Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Über die Autorin
Als Elementarpädagogin war Brigitte Barton die letzten Jahre als Kindergartenleiterin in Wien tätig. Seit ihrem Umzug mit ihrer Familie nach St. Veit in der Südsteiermark arbeitet sie als frühkindliche Sprachförderin im Kindergarten. Sie ist Mutter einer wissbegierigen, Buch-begeisterten 4-Jährigen.

Erhältlich
Das Bilderbuch kann im Gemeindeamt und in der Bibliothek in St. Veit am Vogau zu einem Preis von € 15,-- käuflich erworben werden oder ist auch direkt bei der Autorin per Mail an bbverlag@remove-this.gmx.at und in den Buchhandlungen der Region erhältlich.