Neuerstellung des Örtlichen Entwicklungskonzeptes und des Flächenwidmungsplanes

der Marktgemeinde Sankt Veit in der Südsteiermark

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 22. September 2020 einstimmig den Revisionsbeschluss zur Änderung der örtlichen Entwicklungskonzepte und Flächenwidmungspläne gefasst.

Das ist der offizielle Startschuss zur Erstellung des Örtlichen Entwicklungsprogrammes ÖEK 1.0 sowie des Flächenwidmungsplanes 1.0 der Marktgemeinde Sankt Veit in der Südsteiermark.

Wie geht es jetzt weiter?
Der Bau- und Raumordnungsausschuss wurde seitens des Gemeinderates damit beauftragt, sich mit den einzuholenden Angeboten von Raumplanern zu befassen, damit in weiterer Folge die Beauftragung eines Planungsbüros durch den Gemeinderat erfolgen kann.

Gemeinsam mit dem „neuen“ Raumplanungsunternehmen wird der Revisionsprozess, wie in der letzten Gemeindezeitung ausführlich geschildert, gestartet und durchgeführt, mit dem Ziel, im Jahr 2023 mit den neuen, rechtskräftigen Planungsinstrumentarien arbeiten zu dürfen!

Bis zur Rechtskraft von örtlichem Entwicklungskonzept und Flächenwidmungsplan 1.0 behalten die derzeit in Verwendung befindlichen Planungsinstrumente der Altgemeinden Murfeld, Sankt Nikolai ob Draßling, Sankt Veit am Vogau und Weinburg am Saßbach ihre Gültigkeit. Umwidmungen sind zwischenzeitlich nur in geringem Ausmaß, bei öffentlichem Interesse und Zustimmung durch den Gemeinderat, möglich!

Über die Fortschritte im Verfahren werden Sie laufend informiert!